Die Alpha Tiere – Unser Blog

Lotteriespiele waren schon immer beliebt

Wann kommen die Eurojackpot Zahlen

Bereits in der Antike gab es Lotteriespiele. Schon Kaiser Augustus ließ Lotterien austragen – um die Staatskassen zu sanieren. Ob man nun wettet oder an einer Lotterie teilnimmt: Die Aussicht darauf, alle Geldsorgen mit einem Schlag los zu sein, und reich zu werden, war und ist immer noch einfach verführerisch.

Schade nur, dass die Gewinnchancen bei vielen modernen Lotteriespielen so extrem niedrig liegen. Beim national ausgespielten Lotto 6aus49 liegen die Gewinnchancen für den Einzelnen bei 1 zu 140 Millionen. Beim Eurojackpot sieht das schon wesentlich günstiger aus: Hier ist die Wahrscheinlichkeit, den Jackpot abzuräumen, mit 1 zu 95 Millionen beziffert.

Der Eurojackpot wird länderübergreifend unter Beteiligung von 18 Nationen ausgespielt. Seine im Vergleich mit konkurrierenden Lotteriespielen günstigeren Gewinnchancen und die Möglichkeit, in sogenannten Vollsystemen zu spielen und so die Gewinnwahrscheinlichkeiten zu erhöhen, machen diese Lotterie für viele Menschen sehr attraktiv.

Wie spielt man eigentlich Eurojackpot?

Auf dem Spielschein findet man ein ähnliches Zahlenfeld vor wie beim altbekannten Lotto 6aus49. Allerdings enthält das “Spielfeld” für die Zahlen beim Eurojackpot insgesamt 50 Zahlen. Von denen muss der Spieler fünf ankreuzen. Hinzukommen zwei sogenannte Eurozahlen. Hier muss der Spieler seine Auswahl unter zehn verschiedenen Zahlen treffen.

Nach der Ausspielung werden beim Eurojackpot insgesamt Gewinnklassen in 12 Stufen ausgewiesen. Klasse eins bedeutet Volltreffer und Jackpot, 12 ist die niedrigste Gewinnklasse und erfordert lediglich das korrekte Ankreuzen von zwei richtigen Zahlen sowie außerdem einer Eurozahl, die mit der Ziehung übereinstimmen müssen. Für diese letzte Gewinnklasse garantiert der Eurojackpot immerhin einen Mindestgewinn in Höhe von 6 €.

Vollsysteme beim Eurojackpot spielen

Der Eurojackpot lädt seine Spieler dazu ein, in sogenannten Systemen zu spielen. Diese Systeme setzen darauf, dass unter Zuhilfenahme der von einem Teilnehmer getippten Zahlen ganze Spielreihen entwickelt werden, die Zahlen und Eurozahlen miteinander kombinieren. Das kann dazu führen, dass Gewinnanhäufungen entstehen: Hat das System eine Spielreihe entwickelt und eine bestimmte Konstellation von Gewinnzahlen dadurch regelrecht “umzingelt”, kann es sein, dass ein Lottospieler mit seinen gut platzierten Tipps Mehrfachgewinne erzielt. Die summieren sich zu sogenannten Gewinnanhäufungen auf. Selbst, wenn das in den unteren Gewinnklassen geschieht, entstehen auf diese Weise attraktive Auszahlungssummen für Spieler.

Anbieter von Vollsystemen für den Eurojackpot rechnen anschaulich vor, wie durch das Spielen von ganzen Reihen die Gewinnwahrscheinlichkeit steigt. Wer systematisch Lotto spielen will, muss natürlich für die Teilnahme etwas mehr Geld investieren, da insgesamt mehr Zahlen getippt werden.

Eurojackpot ist Freitagslotto

Die Ziehung der Gewinnzahlen für den Eurojackpot findet jeden Freitag in Helsinki statt. Wann kommen die Eurojackpot Zahlen? Eine genaue Uhrzeit lässt sich dafür leider nicht angeben. Das liegt daran, dass jede Woche aufs Neue erst alle Tippergebnisse nach Helsinki datentechnisch übermittelt werden müssen, bevor es dort zur Ziehung kommt. So gesehen lässt sich kein absolut exakter Termin nennen, aber die Eurojackpot Ziehung erfolgt in der Regel freitags zwischen 20 und 21 Uhr.

Die Digitalisierung macht es möglich: Gleich im Anschluss an die Ziehung können Spieler sich über das Internet die Ziehungsergebnisse mitteilen lassen – also zum einen die Zahlen, die jeweils gewonnen haben. Zum anderen stehen sofort nach der Ziehung die Gewinnmargen in den einzelnen Gewinnklassen fest und außerdem, ob der Jackpot geknackt wurde oder nicht.2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.