Die Alpha Tiere – Unser Blog

Was kostet die Teilnahme am Eurolotto?

Eurolotto ist eine andere Bezeichnung für das europaweite stattfindende Lotteriespiel „Eurojackpot“.

Der Eurojackpot unterscheidet sich von anderen Zahlenlottospielen dadurch, dass aus zwei Zahlenbereichen Gewinnziffern gezogen werden. Da ist zum einen ein Feld mit 50 Ziffern, ausdehnen fünf Zahlen gezogen werden. Das andere Feld umfasst insgesamt zehn Zahlen, aus denen zwei gezogen werden. Dieses Feld mit 10 Zahlen bezeichnen die Eurojackpotspieler als Eurozahlen.

Wie teuer ist es, Eurojackpot zu spielen?

Die Eurolotto Kosten setzen sich aus zwei Komponenten zusammen. Zum einen muss jeder Spieler eine sogenannte Bearbeitungsgebühr bezahlen. Zum anderen kostet es 2 €, ein Spielfeld mit den 50 Zahlen und den dazugehörigen beiden Eurozahlen auszufüllen.

Ein kompletter Tippschein umfasst zehn Felder, dementsprechend kostet es 20 €, wenn man den ganzen Schein zum Spielen nutzt.

Allerdings gibt es Möglichkeiten, hier mehr Geld auszugeben oder gezielt zu sparen.

Beim Eurojackpot kann man systematisch Lottozahlen ankreuzen

Da in der Lotterie Eurojackpot sozusagen zwei Gewinn-Blöcke miteinander kombiniert werden, besteht bei dieser Spielart des Lottos die Möglichkeit, Kombinationswetten abzugeben. Das sieht so aus, dass Spieler die von ihnen getippten Zahlen in dem 50er-Block nicht nur mit zwei, sondern mit maximal allen Zahlenkombinationen, die mit den sogenannten Eurozahlen möglich sind, kombinieren.

Liegen Spieler mit ihren getippten Zahlen aus den 50er Block richtig, kann es zu sogenannten Mehrfachgewinnen kommen. Dann müssen nicht unbedingt fünf Richtige getippt werden, um einen Gewinn in Millionenhöhe zu erzielen. Mehrere kleinere Gewinne summieren sich auf.

Natürlich ist das Spiel mit Systemscheinen teurer als ein einzelnes Spiel auf einem Normalschein, da ja mehr Spielfelder ausgefüllt werden.

Sparen und sich gleichzeitig über Lottosysteme informieren lassen

Die Bearbeitungsgebühr variiert, je nachdem, in welchem Land jemand seinen Tippschein für das Eurolotto abgibt. Sie schwankt zwischen 20 Cent und 1 €. Für den Gelegenheitsspieler ist es nicht viel, für jemanden, der systematisch Eurolotto spielt und das jede Woche tut, kommt da eine hübsche Summe über das Jahr zusammen, die sich sparen lässt. Am besten ist es, wenn man bei der Bearbeitungsgebühr sparen möchte, über einen Online-Anbieter für das Eurolotto zu tippen. Wer Eurojackpot online spielt, spart bei manchen Anbietern die komplette Bearbeitungsgebühr.

Außerdem informieren Internet-Anbieter für den Eurojackpot häufig über die Möglichkeiten, systematisch nach einem guten Gewinn zu suchen. Diese Informationen sind besonders für Neueinsteiger beim Eurojackpot interessant, wenn sie sich mit Systemspielen beschäftigen wollen.

Freitag ist Eurojackpot-Tag

Der Eurojackpot wird an einem Freitag ausgespielt, nicht am Wochenende, nicht am Mittwoch. Die Gewinnzahlen werden dabei in Helsinki, in der Hauptstadt von Finnland gezogen. Die wöchentliche Ziehung findet immer bis 21 Uhr statt. Anschließend werden, sobald wie möglich, die Gewinnzahlen im Internet veröffentlicht und die entsprechenden Gewinnquoten dazu genannt.

Es ist teurer, Eurojackpot zu spielen als beispielsweise Lotto 6 aus 49. Allerdings sind die Gewinnchancen entsprechend unterschiedlich. Der Eurojackpot bietet mit maximal 90 Millionen Euro einen doppelt so hohen Hauptgewinn wie Lotto 6aus49 mit höchstens 45 Millionen Euro. Mit dieser maximalen Gewinnsumme ist der Eurojackpot eine der am besten dotierten Lotterien in Europa. Da es beim Eurojackpot drei Gewinnklassen mehr als beim Lotto 6aus49 gibt und man mit weniger Richtigen bereits eine Auszahlung erhalten kann, stehen die Chancen für die Spieler des Eurojackpots auf einen Gewinn deutlich besser als beim deutschen Lotto.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.