Die Alpha Tiere – Unser Blog

Kaltgepresstes Hundefutter und seine Vorteile

Hunde gehören zu den beliebtesten Haustieren in Deutschland, wenngleich auch Katzen ein hohes Ansehen genießen. Doch, egal ob Hund oder Katze: Wir wollen unsere Vierbeiner bestmöglich ernähren, damit sie uns lange Freude bereiten. Dabei ist die Auswahl des passenden Futters nicht immer einfach, denn Inhaltsstoffe, Menge und Variation spielen bei der Fütterung eine große Rolle. Wird ihr Liebling zu häufig mit demselben Futter versorgt, so wird die Ernährung langfristig sehr einseitig und dementsprechend ungesund. Füttern Sie Ihren Hund hingegen zu häufig bzw. zu selten, so sind Gewichtsprobleme ein Anliegen, mit dem sich viele Besitzer auseinandersetzen. Zudem sollten Sie immer darauf achten, dass das Futter qualitativ hochwertig ist und das Tier optimal mit Nährstoffen, Vitaminen und Mineralien versorgt. Welche Vorteile kaltgepresstes Hundefutter hat, erfahren Sie im Folgenden.

Was ist kaltgepresstes Hundefutter?

Kaltgepresstes Hundefutter unterscheidet sich von herkömmlichen Produkten in puncto Herstellung. Während “normales” Hundefutter unter hohen Temperaturen gepresst und getrocknet wird, darf kaltgepresstes Hundefutter lediglich bis 50 °C erhitzt werden. Diese Methode hat Vorteile für den Vierbeiner, denn es bleiben mit der schonenden Variante mehr Vitamine, Mineralstoffe und Nährstoffe im Futter als bei anderen Futterarten. Hinzu kommt, dass das Futter mit Wasserdampf verarbeitet wird, sodass keine künstlichen Konservierungsstoffe zugesetzt werden. Einziger Nachteil: Die Herstellung des Futters benötigt mehr Zeit als die herkömmliche Hundenahrung. Dementsprechend ist es ein wenig kostspieliger, wenngleich die Qualität wesentlich höher ist.

Benötigt mein Hund ausschließlich fleischhaltige Nahrung?

Auch wenn Hunde in der freien Natur Fleischfresser sind, benötigen auch sie für die Verdauung fleischhaltiger Kost eine Basis an Gemüse. Durch zugesetztes Gemüse erhält der Hund die notwendigen Fettsäuren, die notwendig sind, um fleischhaltige Nahrung optimal zu verdauen. Hinzu kommt, dass gesunde Fettsäuren zur Qualität des Fells beitragen. Demnach sollten Sie immer darauf achten, dass Ihr Vierbeiner auch ausreichend pflanzliche Inhaltsstoffe zu sich nimmt.

Wie schaffe ich Abwechslung bei der Ernährung meines Hundes?

Hunde benötigen ebenso wie Menschen eine ausgewogene Ernährung, um lange gesund zu bleiben und keinen Mangel an Nährstoffen zu entwickeln. So wäre es schließlich auch in der Natur gang und gäbe, denn hier wird auch nicht jeden Tag dasselbe serviert. Folglich sollten Sie immer darauf achten, die Futtersorten zu variieren. So füttern Sie nicht ein ganzes Leben lang nur eine Sorte Hundefutter, sondern probieren mal ein wenig aus. Zudem kann es eine Herzensangelegenheit sein, Hundefutter selbst herzustellen. Hierzu gibt es im Internet zahlreiche Rezepte, bei denen Sie allein entscheiden, was Ihr Hund frisst und was nicht. Wechseln Sie also hin und wieder den Futteranbieter sowie zwischen den Sorten. Daran wird auch Ihr Hund Freude haben.

Wie wichtig ist kaltgepresstes Hundefutter für die Gesundheit?

Hunde, die bestmöglich mit den Nährstoffen versorgt werden, die sie benötigen, leben im Regelfall länger. Das ist auch logisch, denn die Ernährung ist wie bei uns Menschen die Basis für alles. Wenn Sie kaltgepresstes Hundefutter kaufen, können Sie darauf setzen, dass Ihr Hund besser mit Nährstoffen versorgt ist als bei herkömmlichen Futter.  Diese Eigenschaft beugt Krankheiten vor, verbessert die Lebensqualität und pflegt das Fell und die Zähne Ihres Vierbeiners. Das dürften Eigenschaften sein, für die es sich lohnt, ein wenig mehr Geld auszugeben.

 

Sind Fische richtige Haustiere?

Fische im AquariumDie meisten Eltern stehen dem Thema Haustiere eher skeptisch gegenüber, wenn im Haushalt der Eltern noch kein Haustier gewesen ist. Vor allem sind es wohl Hunde und Katzen, die sich die Kinder von Herzen gerne wünschen, dann in der Regel jedoch von den Eltern aus vielen verschiedenen Gründen abgelehnt werden.

Haustiere für die eigenen Kinder

Auf der einen Seite ist es für ein Kind sicherlich durchaus förderlich, von klein an einen Spielkameraden zu haben, der loyal zu einem steht und ihm auch beibringt, Verantwortung zu übernehmen. Andererseits ist die Verantwortung für einen Hund oder eine Katze eben etwas, was viel Zeit und Mühe in Anspruch nimmt und für Allergiker ist das ganze ohnehin eine sehr heikle Angelegenheit, da man sich schließlich ungern 24 Stunden am Tag die Nase putzen und Niesen möchte. Haben Sie deshalb schon einmal an fische als haustiere für kinder nachgedacht?

Fische als Ersatzhaustiere

In der Regel sind Fische dann in erster Linie mehr oder minder ein Ersatz für ein richtiges Haustier, denn tatsächlich werden Fische von vielen Menschen nicht unbedingt als gleichwertiges Haustier gesehen, wie Säugetiere. Das ist eigentlich nicht fair, denn Fische wie zum Beispiel der Diskus sind im Aquarium eine wahre Augenweide und begeistern sicherlich auch den ein oder anderen Besucher mit ihren frohen Farben und ihrer eleganten Form.

Fische Kois im Teich

Der klassische Goldfisch wird zwar wohl eher kaum jemanden zu stehenden Ovationen treiben, allerdings ist es so, dass Fische in jedem Falle schon eher zu den pflegeleichteren Tieren gehören, wenn man denn genau weiß, worauf man achten sollte. So spielen hier eher das richtige Futter und die Wassertemperatur sowie eben auch die korrekte Beleuchtung des Aquariums eine Rolle, während Themen wie Auslauf oder Gassi gehen natürlich ebenso keine Sorgen bereiten sollten wie Angst um die Möbel.

Bei professionellen Züchtern wie zum Beispiel der Diskuszucht Stendker lassen sich die Fische mittlerweile sogar auch Online auf Vorrätigkeit überprüfen. Wer außerdem keine Zeit hat, die Fische vor Ort abzuholen, kann bei vielen Anbietern auch auf einen Versand zurückgreifen.

Eine Gesunde und vollwertige Hundenahrung

Hundefutter, das was ein Hund braucht, ist von vielen Faktoren abhängig z.B. vom Lebensalter, Eigenart und Rasse, dagegen auch Gesundheit & eventuelle Vorerkrankungen des Tieres. Dennoch bei jedem Hundefutter ist es bedeutend auf die Qualität zu achten. Immer wieder werden Hunde nicht ausreichend gefüttert und es gibt immer mehr Fälle von hunde tiere in not.

Gemeinsame Tage mit deinem Hund

Hund Tier NahrungDenn ein Hund ist dein Freund und Freunden gibt man doch nur sehr gutes. Wichtig für unvergessliche gemeinsame Tage ist neben einer guten Zucht auch eine gesunde Ernährungsweise. Es wäre schön wenn auch in Deutschland jedes Tierfutter strengeren Kontrollen unterliegen würde, so wie dies bei unseren Nachbarn in Skandinavien der Fall ist. Gesunde & vollwertige Hundenahrung ist die beste Protektion für die Gesundheit des Hundes. Besonders relevant ist, dass die Nahrung und somit das Futter auf das Lebensalter des Hundes angepasst ist. Ein Schlittenhund braucht eine ganz andere Ernährung als ein Familienhund welcher körperlich nicht so stark beansprucht wird.

Hundenahrung – Wie soll sie aussehen?

Eine Gesunde und vollwertige Hundenahrung aus dem Hundebedarf ist außerordentlich wichtig & betrifft natürlich auch die vielen Hundebesitzer, welche in zunehmenden Maße auf Öko Hundefutter umsteigen um eine gesunde Ernährungsweise ihres Tieres zu gewährleisten. Unter dem Begriff Bio Hundefutter versteht man auch chemikalienfreie Hundenahrung. Bio Hundefutter ist cholesterinarm und verhindert das Futtermittel Allergien bei dem Tier. Gesunde und vollwertige Hundenahrung besitzt viele Vorteile gegenüber dem normalen Fressen im Geschäft. Die Einzelteile die in Bio Tiernahrung enthalten sind werden ganz exakt untersucht sowie überwacht. Öko Hundefutter kann zu 100 Prozent aus biologisch angebauten Bestandteilen bestehen.

Mach deinen Hund satt

Hund FutterBei Trockenfutter aus dem Hundebedarf ist das Sättigungsgefühl besser, da der Dackel länger beißen muss & die zerkleinerte Kost genug Zeit besitzt im Magen anzukommen womit ein Sättigungsgefühl eintritt. Demzufolge mag der Dackel nicht zu viel verspeisen. Nassfutter führt dem Tier übrige Flüssigkeit zu & hat einen fleischigeren Geschmack. Es ist ständig ganz wesentlich, dass jeder auf eine sehr gesunde Ernährungsweise achtet und eine gesunde Mixtur aus Nass- und Trockenfutter füttert. Durch den biologischen Anbau bekommt der Hund nur das beste Futter. Auf eine ausgewogene Mischung kommt es an. Ein Hund braucht beides, Nassfutter und auch Trockenfutter. Das Trockenfutter stärkt die Kaumuskulatur und gleichzeitig reinigt es das Gebiss des Hundes. Für den Ausgleich sollte man den Hund auch sportlich sich betätigen lassen, unerlässlich ist auch das richtige Hundezubehör.

Terrassendielen

Viele Menschen entdecken neuerdings den Garten als Wohnraum wieder. Sie möchten nicht lange bis zur nächsten Liegewiese im Stadtpark gehen, sondern nur einige Schritte auf ihre Terrasse und zu den dort aufgestellten Liegestühlen. Deshalb ist es verständlich, dass Terrassen eine sehr ausgeprägte Erholungsfunktion haben, die man sich schön gestalten möchte.

Eine Holzplattform aus Terrassendielen ist für viele dann die erste Wahl, neben Sonnenschirm und Sonnenliege. 

Terrassendielen – die Qual der Wahl

Die erste Frage, die sich stellt, ist die, welches Holz für die Terrasse am geeignetsten ist und welche verschiedenen Holzarten sich überhaupt anbieten. Letztlich kann man zwischen einheimischen Holzarten oder Tropenhölzern wählen, wobei die europäischen Baumarten meist sehr stark strukturierte Maserungen mit Astquerschnitten kennzeichnet. Tropenholz ist aber nicht den Jahreszeiten ausgesetzt wie europäisches Holz, sodass das Holz von Urwaldbäumen gleichmäßig gemasert ist, weil die Jahresringe fehlen.

Quelle pur natur (Startseite) „Dielenboden“

Terassendiele

Terrassendielen aus einheimischen Baumarten

1. Eiche

Terrassendielen aus Eiche haben einen graubraunen Grundton. Die Maserung ist sehr variabel. Unter Verwendung von Dielenöl wird der Farbeindruck dunkler. Eichenholz ist reich an Gerbsäure und damit besonders witterungsbeständig.

2. Lärche

Es gibt im Handel Terrassendielen sowohl von der europäischen, als auch von der sibirischen Lärche. Lärchenholz ist rosafarben und gehört zu den Hölzern mit der größten Dauerhaftigkeit. Vor allem die starken Gebirgslärchen, die nahe der Baumgrenze wachsen, haben besonders dichtes und damit widerstandsfähiges Holz, das sich vorzüglich für Terrassendielen eignet. Die Jahresringe sind ausgeprägt, ebenso findet sich im Holzschnitt eine große Anzahl von quergeschnittenen Astabzweigungen. Weil der Harzgehalt des Holzes hoch ist, riecht Lärchenholz sehr intensiv und vermittelt dem Wohnambiente so eine besonders gemütliche Hüttenatmosphäre.

Terrassendielen aus Tropenholz

1. Ipe Lapacho

Ipe-Holz gehört zum härtesten Holz überhaupt, es ist dicht und fein,  extrem formstabil und belastbar, sodass es sich hervorragend für die Herstellung von Terrassendielen eignet. Der Farbton ist mehr als exklusiv: Grüngelblich mit ausgeprägter Glanzoptik. Mit zunehmendem Alter dunkelt das Holz nach und glänzt dann in einem olivfarbenen Ton. Die Terrassendielen aus Ipe werden auch für den Liegebereich am Rand eines Gartenpools verwendet.

2. Teak

Teakholz kommt aus Südostasien und wird dort teilweise in Plantagen nachhaltig angepflanzt, sodass man als Käufer keine ökologischen Bedenken zu haben braucht. Terrassendielen aus Teakholz sind besonders ästhetisch und von walnussartigem, dunkelbraunem Farbton, der im Sonnenlicht weiter nachdunkelt und bei längerer Benutzung eine besondere Patina bildet.

Dauerhaftigkeit von Holz bei Terrassendielen

Das Holzhandwerk teilt die Holzarten in 5 Dauerhaftigkeitsklassen ein, wobei diese Klassifizierung streng nach DIN EN 350-2 erfolgt, sodass sich die Baumarten in folgende Gruppen einteilen lassen:

  • Gruppe 1: Dauerhaftigkeit bis zu 25 Jahre: Ipe
  • Gruppe 2: Dauerhaftigkeit bis zu 20 Jahre: Sibirische Lärche und Eiche
  • Gruppe 3: Dauerhaftigkeit bis zu 15 Jahre: Europäische Lärche
  • Gruppe 4: Dauerhaftigkeit bis zu 10 Jahren: Douglasie
  • Gruppe 5: Dauerhaftigkeit bis zu 5 Jahren: Fichte und Buche.

Es gibt preisliche Unterschiede bei einer OP

Jede Frau möchte doch gut aussehen und wünscht sich daher auch einen schönen Körper, damit man auch ein gutes  Selbstwertgefühl hat. Hierbei handelt es sich um eine Schönheitsoperation, wo man weitere Informationen sich auf der Seite holen kann, um genau zu erfahren wie das Ganze abläuft, man würde hier nach Tschechien fahren, eines unser Nachbarländer.

Wie sicher ist eine Brustvergrößerung? Mit den Ärzten werden die erforderlichen Maßnahmen, aber auch über die Risiken und über das Behandlungsziel gesprochen. Jeder Patient sollte sich genau auf das Gespräch vorbereiten, damit von dem Arzt alle Fragen beantwortet werden können, mit denen man dann auch ganz zufrieden ist.

Lässt man so eine Operation in Deutschland machen, müsste man zwischen Dreitausend Dreihundert und Siebentausend Euro zahlen. Da es sich aber um eine Klinik in Tschechien handelt, wo ein super Fachpersonal für die Plastische Chirurgie ist, kann man auf gute und sehr preisgünstige Alternativen zurückgreifen. Bei dieser Brustvergrößerung kann man bis Siebzig Prozent sparen. Somit ergeben sich in einer Fachklinik bei der Brustvergrößerung Preise von Zweitausend Zweihundert Euro, was sich natürlich in einer Privatklinik erhöhen würde.

Meistens handelt es sich nicht um einen medizinischen, notwendigen Eingriff, sodass das nicht von einer Krankenkasse übernommen wird, deshalb sind die Kosten von jedem selbst zu tragen. Nicht jeder hat aber dazu das nötige Kleingeld sofort zur Hand, deswegen hat man auch die Möglichkeit eine Finanzierung vorzunehmen. Oft wird einem dann so etwas wie die Upsize Creme angeboten. Ist der OP – Termin bestätigt worden, muss bis vier Wochen vorher eine Anzahlung geleistet sein. Ist der Termin kurzfristiger, so muss sofort bezahlt werden.